News vom: 29.01.2018

5 Jahre EKDD: Hier zählt das Wohl Aller, nicht der Profit Weniger!

Seit fünf Jahren ist EKDD – Einkaufskontor Deutscher Druckereien eG in diesem Monat nun schon...

News vom: 20.12.2017

Frohe Weihnachten, einen guten Rutsch und bis zum 8.01.2018!

Bei allen Mitgliedern, Interessenten und Vertragspartnern bedanken wir uns für die gute...

News vom: 06.12.2017

Über 300 Druckereien machen ihr Papierlager zu Bargeld - Und Sie?

Schon über 300 Druckereien machen die Überschuss- und Restposten in ihrem Papierlager mit...

29.01.2018

5 Jahre EKDD: Hier zählt das Wohl Aller, nicht der Profit Weniger!

EKDD ist in diesem Monat 5 Jahre lang am Markt aktiv

Seit fünf Jahren ist EKDD – Einkaufskontor Deutscher Druckereien eG in diesem Monat nun schon aktiv. Zeit, um einmal einen kleinen Rückblick auf die bewegten letzten Jahre zu werfen. Als EKDD im Januar 2013 in das Genossenschaftsregister eingetragen wurde, war sie die erste Einkaufsgenossenschaft in der Druckindustrie.


Der Gründung im November 2012 waren erhebliche Vorarbeiten voran gegangen, in denen mit vielen Druckereien, Druckunternehmern und Lieferanten über das Projekt diskutiert wurde. Auch das Scheitern von früheren Einkaufsgruppierungen wurde analysiert. Am Ende war man sich einig, dass EKDD als Einkaufsverbund nur erfolgreich sein könnte, wenn es ein Unternehmen im Besitz der beteiligten und daraus Nutzen ziehenden Druckbetriebe sein würde, das transparent und fair arbeiten würde. Da blieb als Rechtsform nur die der Genossenschaft, einer Gesellschaftsform die vor 200 Jahren von Friedrich Wilhelm Raiffeisen maßgeblich begründet wurde. Seine starke Idee wurde inzwischen sogar zum immateriellen Kulturerbe der UNESCO erklärt. Diese Form des gemeinschaftlichen Wirtschaftens bei unveränderter Selbstständigkeit ist ebenso transparent wie fair. Sie folgt dem Motto „Hier zählt das Wohl Aller, nicht der Profit Weniger!“

Partnerschaftliche Zusammenarbeit von Druckern und Lieferanten

Ganz konsequent hat EKDD nicht nur das Thema „billiger Einkaufen“ verfolgt, sondern eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Lieferanten. Denn EKDD und den Mitgliedern ist klar, das gute Einkaufspreise zwar unbedingt sein müssen, aber erst die Partnerschaft mit den Lieferanten mit gemeinsamen Struktur- und Ablaufverbesserungen die Grundlage des gemeinsamen, nachhaltigen Geschäftes sind. Daher hat EKDD von Anfang an die Digitalisierung voran getrieben. So steht mit myEKDD.de ein hochmodernes Online-Bestellplattform zur Verfügung. Heute finden Drucker in diesem Webshop über 150.000 Artikel vom Papier über Farben, Lacke, Druckplatten, Weiterverarbeitungsmaterial und allen anderen großen und kleinen Dingen, die eine Druckerei für ihr Geschäft braucht. myEKDD ist sicher eines größten, wenn nicht das größte, Warenhaus für Druckbetriebe.

 

Den Lieferanten kann EKDD dadurch verbesserte Abläufe bei der Bestellung und optimierte Vertriebswege bieten. Ein weiterer Baustein ist die Zentralregulierung mit Delkredehaftung. Diese garantiert den Lieferanten die 100%ige und termingerechte Bezahlung ihrer Rechnungen. Dank der unbeschränkten, bankgarantierten Bürgschaft bekommen Lieferanten immer ihr Geld – egal welches Schicksal die Druckerei bis zur Fälligkeit der Rechnungen erleiden sollte. Das spart Kosten in der  Warenkreditversicherung, fällige Selbstbehalte der Kreditversicherung und vereinfacht die Abläufe in der Finanzabteilung der Lieferanten.

Neumitglieder sparen im Schnitt 18,1% Ihrer Kosten

Im Schnitt sparen neue Mitglieder 18,1% ihrer Kosten bei einem Beitritt zu EKDD. Die Mitglieder der EKDD kommen aus dem Print-Media-Markt im Bogen- und Rollenoffset, aber auch aus dem Verpackungsbereich. Die Mitglieder sparen übrigens nicht nur im Einkauf, sondern auch bei Versicherungen, Logistik und Autos. Wer jetzt Mitglied werden will oder mehr Informationen haben möchte, klickt bitte hier auf den Link.